Allgemeine Geschäftsbedingungen

Die Kähler Ver­miet­ungen, Wes­ter­straße 33, 25761 Büsum, nachstehend "KVB" ist Vermittler, des Miet­ver­tra­ges zwischen dem Mieter und dem Ei­gen­tü­mer als Vermieter des Objektes.

Im Namen und Auftrag des Ei­gen­tü­mers schließen wir als Ver­tre­ter Miet­ver­trä­ge für das je­weil­ige Be­her­ber­gungs­ob­jekt (wird na­ment­lich im Angebot bzw. Bu­ch­ungs­be­stä­tigung be­nan­nt) ab. Unsere An­ge­bots­un­ter­la­gen nebst Wohn­ungs­be­schrei­bung und Be­stä­ti­gungs­schein sind Be­stand­teil unserer Ge­schäfts­be­ding­ungen.

1. Anmeldung (Angebotsanfrage)
Die Urlaubsanfrage - An­mel­dung be­darf kei­ner be­stimm­ten Form.

1a. Buchungsbestätigung
Mit Ihrer Reiseanmeldung bieten Sie uns den Ab­schluß des Be­her­ber­gungs­ver­tra­ges ver­bind­lich an. Der Ver­trag gilt ab­ge­schlos­sen, so­bald das Ap­part­ement mit­tels ei­ner Buchungs­be­stätigung zu­ge­sagt wur­de.

2. Be­reit­stel­lung des Ap­parte­ments und Ob­lie­gen­hei­ten des Gas­tes
Re­ser­vier­te Apparte­ments ste­hen Ihnen am An­reise­tag ab 16.00 Uhr zur Vervfü­gung. Scha­den­er­satz­an­sprü­che kön­nen nicht gel­tend ge­macht wer­den, wenn die Be­reit­stel­lung aus­nahms­weise nicht um 16.00 Uhr er­folgt. Sie wer­den ge­be­ten, am Ab­rei­se­tag bis spätes­tens 10.00 Uhr das Apparte­ment nebst PKW-Stell­platz zur Ver­fü­gung zu stel­len, und die Wohnungs­schlüs­sel wie im Ver­trag mit­ge­teilt, ab­zu­geben.
Das Objekt ist bei Ab­reise be­sen­rein mit ab­ge­waschenem sau­ber­en Geschirr und ent­sorg­tem Müll zu Ver­las­sen. Die Ge­schirr­spü­ler sind sauber und aus­ge­räumt zu hin­ter­las­sen.
Für die Ab­rech­nung wer­den An- und Ab­rei­se­tag zu einem Ur­laubs­tag zu­sam­men­ge­faßt, der Ab­rei­se­tag. Die KVB ist be­rech­tigt, bei ver­spät­et­em Frei­zug Mehr­kos­ten zu be­rech­nen.

3. Reise - Rücktrittsversicherung
Im Miet-/Rei­se­preis ist kei­ne Rück­tritts­ver­sich­erung ent­hal­ten, des­halb em­pfeh­len wir Ihnen den Ab­schl­uß dieser. Bei der Buchungs­be­stä­tigung legen wir Ihnen ein For­mular bei.

4. Anzahlung / Restzahlung
Mit Ver­trags­ab­schluß - Bu­chungs­be­stä­tigung ist eine An­zah­lung des Rei­se­prei­ses von 20% in­ner­halb von 14 Tagen an uns zu zahlen. Sie wird auf den Ge­samt­preis an­ge­rech­net. Die Rest­zahlung des Rech­nungs­be­tra­ges bit­ten wir 14 Tage vor Rei­se­an­tritt un­ser­em auf­ge­führ­ten Kon­to gut­zu­schrei­ben. Die KVB ist nur dann an die Buchungs­be­stät­igung ge­bun­den, wenn die Zahl­ungen in ge­nannt­er Hö­he auf dem Ge­schäfts­konto vor An­rei­se einge­gan­gen sind. Ohne voll­stän­dige Be­zah­lung be­steht kein An­spruch auf Bezug des Objektes und die ver­trag­lichen Leis­tungen. Bei kurz­fris­tigen Re­ser­vier­ungen, we­niger als 14 Tage oder Last Min­ute, ist ohne vor­her­ige An­zah­lung der Ge­samt­preis vor An­rei­se zu zah­len oder nach vor­her­iger Absprache vor Bezug der Wohnung bar vor Ort.

5. Rücktritt vom Vertrag/Schriftform
Der Ab­schluss des Be­her­berg­ungs­ver­tra­ges ver­pflich­tet bei­de Ver­trags­partner zur Er­fül­lung des Ver­tra­ges. Ein ein­sei­tiger, kosten­freier Rück­tritt sei­tens des Gas­tes von einer ver­bind­lichen Buchung ist aus­ge­schlos­sen. Rück­tritts­er­klär­ungen sind schrift­lich zu er­fol­gen. Nach § 537 BGB wird der Mie­ter von der Ent­rich­tung der Mie­te nicht da­durch be­freit, dass er durch einen in seiner Person lie­gen­den Grund an der Aus­übung seines Ge­brauchs­rechts ge­hin­dert wird. Der Ver­mie­ter muss sich je­doch den Wert der er­spar­ten Auf­wen­dungen so­wie der­jen­igen Vor­tei­le an­rech­nen las­sen, die er aus einer an­der­wei­tigen Ver­wert­ung des Ge­brauchs er­langt. Tritt der Gast vom Ver­trag zu­rück, ist er ver­pflich­tet, un­ab­hängig vom Zeit­pun­kt und vom Grund des Rück­tritts, den ver­ein­bar­ten oder be­triebs­üb­lichen Preis zu zah­len. Der Ver­mit­tler muss sich jedoch ersparte Auf­wen­dungen auf den Er­füll­ungs­anspruch an­rech­nen las­sen. Üb­lich­er­wei­se wird der Wert der er­spar­ten Auf­wen­dun­gen bei Ver­mie­tung ei­ner Fer­ien­woh­nung oder eines Fer­ien­hau­ses pau­schal mit 10% des Un­ter­kunfts­prei­ses als an­ge­mes­sen an­er­kannt. Im Fal­le eines Stor­nos er­hebt die KVB zu­sätz­lich eine Be­ar­beit­ungs­ge­bühr von 70,00 € . Die Rück­tritts­er­klärung ist an die KVB zu richten in Schriftform. Glei­ches gilt bei Reise­ab­brü­che. Ver­trags­än­der­ungen be­rech­nen wir pauschal mit 10,00 €.

5a. Vertragsübertragung
Bis zum Rei­se­be­ginn kann der Rei­sen­de ver­langen, dass statt seiner ein Dritter in die Rech­te und Pflich­ten aus dem Rei­se­ver­trag ein­tritt. Die KVB kann dem Ein­tritt des Drit­ten wi­der­sprech­en, wenn die­ser den be­son­der­en Rei­se­er­for­der­nis­sen nicht ge­nügt oder seiner Teil­nahme ge­setz­liche Vor­schrif­ten oder be­hörd­liche An­ord­nungen ent­ge­gen­ste­hen. Tritt ein Drit­ter in den Ver­trag ein, so haf­ten er und der Rei­sen­de der KVB als Ge­samt­schul­dner für den Rei­sep­reis und die durch den Ein­tritt des Drit­ten ent­ste­hen­den Mehr­ko­sten.

6. Nicht in Anspruch gen. Leistungen
Nehmen Sie die ver­trag­lichen Leis­tungen in­folge ver­spä­te­ter An­rei­se oder frü­her­er Ab­rei­se oder aus sons­tigen zwin­gen­den Grün­den nicht in An­spruch, so be­ste­ht kein An­spruch auf Rück­er­stat­tung. Eine Teil­er­stat­tung kann nur bei Wie­der­be­le­gung erfolgen.


7. Haftung und Pflichten
Das Ver­trags­ob­jekt darf nur mit der im Ver­trag an­ge­ge­be­nen Per­so­nen­zahl be­legt wer­den. Ab­wei­ch­ungen vom Ver­trag be­dür­fen einer vor­her­igen schrift­lichen Ver­ein­barung mit der KVB. Eine Auf­wands­ge­bühr wird er­ho­ben.Die an­ge­geb­ene max­ima­le Per­so­nen­zahl schließt auch Kin­der ein. Im Fal­le ei­ner Über­be­le­gung sind wir be­rech­tigt, ei­ne zu­sätz­liche an­ge­mes­sene Ver­gü­tung für den Zeit­raum der Über­be­le­gung zu ver­lan­gen. Sie ver­pflich­ten sich zu­gleich für Ihre Mit­rei­sen­den das Objekt pfleg­lich zu be­han­deln. Sie haf­ten im vol­lem Um­fang für ver­ur­sach­te Schä­den in dem Miet­ob­jekt oder sei­nen sons­tigen Ein­rich­tungen. El­tern haf­ten für Ihre Kin­der. Emp­feh­lung: Ab­schluß ei­ner Haft­pflicht­ver­sich­erung. Die KVB haf­ten nicht für den Ver­lust oder Be­schä­digung durch ein­ge­brach­te Sa­chen Ihrer­seits ein­schließ­lich PKW. Die Ein­bring­ung des ei­gen­en Ei­gen­tums in das Miet­ob­jekt einschl. der Ein­stel­lung des PKW auf dem Park­platz, Garage sowie Un­ter­stell­platz er­folgt auf ei­gene Gefahr. Sie wer­den ge­be­ten un­mit­tel­bar nach An­kunft even­tuel­le Be­an­stan­dungen um­ge­hend an die KVB bzw. bei be­nann­ten Per­sonen mit­zu­tei­len.

 

8. Gewährleistung, Ausschlußfrist
Ent­sprech­end der ge­setz­lichen Ver­pflich­tung sind Sie ver­pflich­tet, auf­tre­ten­de Män­gel un­ver­züg­lich un­ser­er Ver­tre­tung vor Ort (Ver­miet­ungs­büro oder Au­ßen­dienst­mit­ar­beiter) an­zu­zei­gen und Ab­hilfe zu ver­langen. Ist die ört­liche Ver­tre­tung nicht er­reich­bar oder wird Ab­hilfe nicht ge­schaf­fen, so sind Sie ver­pflich­tet, den Man­gel un­ver­züg­lich ge­gen­über der KVB unter der vor­ste­hen­den an­ge­ge­ben­en An­schrift bzw. Tele­fon- und Fax­nummer an­zu­zei­gen. An­sprüche Ihrer­seits ent­fal­len nur dann nicht, wenn die Ihnen ob­lie­gen­de Rüge un­ver­schul­det un­ter­blei­bt. Für den Fall des Vor­lie­gens eines er­heb­lichen Man­gels, für den wir ver­trag­lich ein­zu­steh­en ha­ben, sind Sie ber­ech­tigt, uns eine Frist zur Be­hebung zu stel­len. Sie sind ver­pflich­tet, An­sprü­che aus dem Ver­trags­ver­häl­tnis in­ner­halb eines Mon­ats ab ver­trag­lich vor­ge­seh­en­em En­de der Be­le­gung dem Ver­mietungs­büro oder unter o.g. An­schrift gel­tend zu machen.


9. Rücktritt der KVB
Wir können den Ver­trag nach Be­le­gungs­be­ginn kün­digen, wenn ein ver­trags­widriges Ver­hal­ten - trotz Ab­mah­nung - die auch münd­lich er­fol­gen kann, vor­liegt, so dass die so­for­tige Auf­he­bung des Ver­tra­ges ge­recht­fer­tigt ist, da­raus folgt der so­for­tige Aus­zug aus dem App. bzw. dem Ob­jekt. Dies gilt ins­be­son­dere für den Fall einer vor­sätz­lichen oder grob fahr­läs­sigen Be­schädigung des Ob­jek­tes und des In­ven­tars und bei nicht­an­ge­meld­eten Per­sonen oder Haus­tieren. Kün­digen wir, so be­hal­ten wir den An­spruch auf den Ge­samt­preis, wir müssen uns jedoch den Wert der er­spar­ten Auf­wen­dungen so­wie die­jen­igen Vor­tei­le an­rech­nen las­sen, die wir aus ei­ner an­der­wei­tigen Be­le­gung des Ob­jek­tes er­lan­gen, ein­schl. der uns ev­en­tu­ell von den Ei­gen­tümern gut­ge­schrie­ben­en Beträge.

10. Sonstiges, Verjährung
Ihre An­sprü­che uns ge­gen­über, gleich aus wel­chem Rechts­grund, je­doch mit Aus­nahme von An­sprüchen aus un­er­laub­ter Hand­lung, ver­jähren nach 24 Mo­na­ten. Die­se sind in­ner­halb eines Monats nach der ver­trag­lich vor­ge­se­hen­en Be­endi­gung der Rei­se gel­tend zu ma­chen. Dies gilt ins­be­son­dere auch für An­sprüche aus der Ver­let­zung vor- und nach­ver­trag­licher Pflich­ten und den Ne­ben­pflich­ten aus dem Ver­trag. Eine Ab­tre­tung al­ler An­sprü­che Ihrer­seits im Zu­sam­men­hang mit dem Ver­trag sind aus­ge­schlos­sen. Soll­ten einige vor­steh­ende Be­stim­mungen un­wirk­sam sein oder un­wirk­sam wer­den, so be­hal­ten die üb­rigen Be­stim­mungen Ihre Gültig­keit und die Wirk­sam­keit des Ver­tra­ges bleibt un­be­rührt.

11. Kurtaxe
Kur­tax­be­trä­ge sind im Rei­se­preis nicht ent­hal­ten. Für den Auf­ent­halt ist eine Kur­taxe lt. Satzung der Ge­mein­de Büsum zu ent­rich­ten. Ganz­jährige Kur­abgabe­pflicht.

12. Zahlungspflichtige Buchung/Vertrag
Die Mindest­miet­dau­er be­trägt 7 Über­nach­tungen. Buch­ungen un­ter ein­er Wo­che auf An­frage ge­gen Auf­preis.

13. Datenschutz
Ihre Daten werden vertraulich behandelt.

14. Sonstiges
Bei Ver­trags­ab­schluss gel­ten o.g. AGB´s. Je Ver­trag be­rech­nen wir eine Ge­bühr in Hö­he von 5,00 €.
Es gilt die ge­setz­liche MwSt.
Wir em­pfeh­len den Ab­schluss ei­ner Rei­se­rück­tritts­kos­ten­ver­sich­erung.

15. Endreinigung
Die End­rei­nigung be­in­hal­tet nicht:
- den Abwasch (Geschirr)
- die Müllentsorgung
- das Ausräumen des Geschirrspülers am Abreisetag
- Ent­sor­gung von Ein­weg- oder Mehr­wveg­fla­schen, Pa­pier­müll o.ä. Wert­stof­fe

Bei nicht ord­nungs­ge­mäßem Hinter­las­sen des Ap­parte­ments nach Ab­reise stellen wir diese Tä­tig­kei­ten nach Auf­wand in Re­ch­nung.